Schräge Roboter

das kreative Mitmachlabor kommt in die Schule

Roboter für Hörbeeinträchtigte von Salejna, GRG Hagenmüllergasse, 2. Klasse

Hinterlasse einen Kommentar

  1. Aufgaben: Für wen ist der Roboter? Was soll er alles tun?

Er soll für taube Menschen sein.  z.B.: Jemand sagt dir etwas und dein Roboter schreibt es auf seinen Bildschirm und  Sie können es dann lesen.

  1. Interaktion: Wie kommuniziert man mit dem Roboter?

Man kommuniziert mit ihm mit einer Tastatur und Gesten.

  1. Morphologie: Wie schaut der Roboter aus? Aus welchem Material ist er gemacht?

Er soll ca. 160cm groß sein. Er ist aus Plastik. Er darf nicht mit einem Menschen verwechselbar sein.

  1. Verhalten: Wie soll der Roboter sich verhalten? Welche Persona soll er sein? z.B: FreundIn, DienerIn, BeschützerIn oder LehrerIn?

Er soll sehr freundlich und nett zu den Menschen sein. Der Roboter soll wie ein Freund und ein Beschützer neben dir sein.

  1. Roboterteile: Welche mechanischen und elektronischen Teile brauchst du? Was brauchst du noch?

Mikrofon, Kamera, Eingebauter Kugelschreiber, Display, Motoren, Haut aus Gummi, Metallgestell, Prozessor, Arme & Beine, Kabeln

alejna1 alejna2

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s