Schräge Roboter

das kreative Mitmachlabor kommt in die Schule


Hinterlasse einen Kommentar

Roboter für behinderte Kinder von einer 2. Klasse des Amerlinggymnasiums

Die SchülerInnen arbeiten an einem Roboter für Kinder mit verschiedenen Behinderungen. Der Roboter unterhält
und hilft bei alltäglichen Dingen. Hier sind die verschiedenen Designs aus Modelliermasse:
Annika W.&Sabrina S. David S. Emma S. Fabio J. Luca V. Maximilian W. Philipp W. Robert R. Sky St. Sophia Sch.
Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Schräge Roboter zweite Runde – 2. Workshop

Matthias Hirschmanner gibt als „Projektleiter der Schräge Roboter GmbH“ den Projektauftrag bekannt. SchülerInnen des Gymnasiums Groß-Enzersdorf werden ihn unterstützen einen ersten Prototypen eines Roboters für Kinder zu bauen. Nach dem Workshop gibt es einen Besuch im Vision for Robotics Lab der Technischen Universität Wien, wo die SchülerInnen Romeo kennenlernen.

2015-04-23 um 09-50-00


Hinterlasse einen Kommentar

Roboter namens Olaf von Verona, GRG Hagenmüllergasse, 2. Klasse

  • DER ROBOTER GEHÖRT MIR! MEINER MUTTER UND MEINEM VATER GEHÖRT ER AUCH.
    • DER ROBOTER HEISST OLAF <3.
    • ER HAT ZWEI KNÖPFE, DER ERSTE KNOPF IST FÜR EINEN COMPUTER, UND DER ZWEITE KNOPF IST FÜR EINEN SESSEL DER  AUS DEM RÜCKEN HINAUS  KOMMT AUF DEM ICH SITZEN KANN. WIFI GIBT ES IMMER
  • ICH KANN MIT DEM ROBOTER ÜBER DEN COMPUTER REDEN.
  • DER ROBOTER BESTEHT AUS PLASTIK AUSSEN, , AUSZIEHBARE HÄNDE UND FÜSSE
  • DER ROBOTER IST SEHR NETT UND HILFSBEREIT. ER IST MEIN FREUND UND BESCHÜTZER.
  • ER HAT EINE TASTATUR, KAMERA, COMPUTER, MIKROFON,  WI-FI  UND EINEN LAUTSPRECHER.

verona1 verona2


Hinterlasse einen Kommentar

Roboter als Gehhilfe und Haustür von Michael, GRG Hagenmüllergasse, 2. Klasse

1 Für wen ist der Roboter? Was soll er tun?
Für alte Menschen er hilft ihnen beim gehen.
Für meine Familie als Haustür durch Stimmerkennung öffnen.

2Interaktion wie kommunizier  man mit dem Roboter?
Durch normales Reden.
Durch bestimmte Bewegungen.

3Morphologie
Der Roboter soll aus Holz sein.
Aus Plastik.
Aus Metall.

4Verhalten
nett, lieb,
Beschützer, Diener, Freund;

5Welche Roboter mechanischen Teile und Elektronischen Teile braucht der Roboter?
Arme und Beine
Display
Tastartur

michael-krämer1 michael-krämer2


Hinterlasse einen Kommentar

Haushaltsroboter von Marin, GRG Hagenmüllergasse, 2. Klasse

  1. a. Für wen ist der Roboter? b. Was soll der Roboter tun?
    a. Der Roboter soll für mich und meine Familie.
    b. Der Roboter soll  im Haushalt helfen z.B.: Zimmer aufräumen, Essen kochen,……
  1. Interaktion: Wie kommuniziert man mit dem Roboter?
    Er hat ein eingebautes Mikrofon wo die Person hineinspricht, danach werden die Töne in eine Mikrodisc und danach antwortet er mit boxen.
  1. Morphologie: Wie sieht der Roboter aus?
    Ein freundlich aussehendes Design aus feinem Holz (Wasserdicht) mit einem  leicht rötlichen Ton. Er soll ungefähr  1,30 groß sein.
  2. Verhalten
    Er soll freundlich, nett , hilfsbereit und verlässlich sein.
  3. Roboterteile:
    Es müssen 1 Mikrofon 2 Boxen und 1 Mikrodisc

marin1 marin2


Hinterlasse einen Kommentar

Roboter für ältere Menschen von Marco, GRG Hagenmüllergasse, 2. Klasse

  1. Für wen ist der Roboter? Was soll er alles tun?
    Er ist für alte Menschen und er soll ihnen helfen. Bei gehen und beim Kochen bzw. für sie einkaufen gehen.
  1. Interaktion wie kommuniziert man mit dem Roboter?
    Man redet in ein Mikrofon und die Eingabe wird im  Prozessor erkannt. Der Roboter kann mit einem Lautsprecher mit ihnen reden.
  1. Morphologie
    Der Roboter soll aus Metall gebaut werden und dann mit einem Künstlichen Fell überzogen werden, damit er ein bisschen gemütlich ist.
  1. Verhalten
    Er soll sich wie ein Freund, Beschützer und Helfer verhalten aber nicht so aufdringlich sein!
  1. Roboter Teile welche Mechanische-, Elektronische Teile braucht der Roboter?
    Der Roboter braucht ein Mikrofon, einen Lautsprecher, einen Prozessor, Beine und Arme. Er braucht aber auch Augen damit er schauen kann was er z.B: kaufen muss, wohin er gehen muss usw.!

So stelle ich mir meinen Roboter vor !

marco1 marco2


Hinterlasse einen Kommentar

Roboter namens Pandora von Magdalena, GRG Hagenmüllergasse, 2. Klasse

1)FÜR WEN SOLL DER ROBOTER SEIN?
Sie soll mir und meiner kleinen Schwester gehören. Sie soll uns beschützen und einen Knopf haben, wo dann ein Sessel rausfährt. Er soll uns auch unterstützen(spricht: Im Haushalt, bei den Hausübungen,….) Außerdem heißt sie Pandora.

2)WIE KOMMUNIZIERST DU MIT DEM ROBOTER?
Wir kommunizieren mit ihr per Sprachsteuerung (Er hört nur auf die Stimme von meiner kleinen Schwester und mir.)

3)WIE SCHAUT DER ROBOTER AUS?
Sie ist 1,30m groß, innen besteht sie aus Metall das immer schön warm ist und außen aus blauem, weißem, hellblauen und grünen Schaumstoff sein und außen eine dursichtige Plastikhülle (Damit der Schaumstoff nicht nass wird.)

4)WIE SOLL SICH DER ROBOTER VERHALTEN?
Er soll sich wie ein Beschützer und Freund verhalten und niemanden schaden.

5)WELCHE MECHANISCHEN UND ELEKTRONISCEN TEILE BRAUCHT SIE?
Sie soll einen WIFI-SENSOR (Prozessor) haben, ein Mikrofon; einen Lautsprecher (Dazu eine passende Software)
magda1 magda2